[text]

Schwedisches Design

Bummeln Sie durch die die Straßen einer schwedischen Großstadt - ob Stockholm, Göteborg oder Malmö, und behaupten Sie dann, dass die Schweden mit ihrer funktionalen aber durch und durch modernen Kleidung, will sagen, diskrete Farben, Understatement, funktionell und cool, nicht trendig sind. Ein wenig wie schwedische Designerstoffe, Möbel, Haushaltsartikel und schwedisches Glas – auch hier finden Sie den gleichen praktischen, demokratischen, ästhetischen und natürlichen Designansatz, der in immer größerem Umfang auch von Nachhaltigkeit geprägt ist. In Schweden ist Design gleichbedeutend mit „Lifestyle“.

  • Different Swedish design at Designtorget store
  • Nudie one of many Swedish jeans design labels
  • Svenskt Tenn at Strandvägen in Stockholm
  • Traditional Sami jewellery

Different Swedish design at Designtorget store

Design und Mode in der City

Schon von H&M und IKEA gehört? Schwedisch. Acne, J. Lindberg, WESC, Filippa K, House of Dagmar. Ebenfalls. Oder Spotify (Musik für alle), Svenskt Tenn, Bruno Mathsson, Carl Malmsten sowie Glas von Kosta Boda und Orrefors. Alles schwedische Produkte bzw. Schweden. Aber genug vom „name-dropping“, was sind die besten Anlaufpunkte, um tolles Design einzukaufen? Nachfolgend ein kurzer Überblick.

Mode

Halten Sie Ausschau nach Acne, Filippa K, J Lindberg, Nudie Jeans, Cheap Monday, WE, WESC und Weekday in Stockholm (City, Östermalm und Södermalm), Göteborg (Nordstan, Innerstaden, Avenyn und Haga) und Malmö (Stortorget und Lilla Torg über die Södergatan und nach Süden in der Södra Förstadsgatan).

In Göteborg und Malmö folgen Sie den Beschreibungen oben und bummeln durch die zahlreichen Geschäfte, die erlesenes schwedisches Design anbieten.

Inneneinrichtung und Haushaltsartikel

Einzigartige, handgemachte Haushaltsartikel aus ganz Schweden finden Sie bei Svensk Slöjd in der Nybrogatan 23 in Stockholm. Andere gute Anlaufpunkte in dieser Straße sind Designtorget, in dem junge schwedische Designer und deren Produkte präsentiert werden sowie Nordiska Galleriet in der Nybrogatan 11, in der Möbel und Beleuchtung von skandinavischen und internationalen Designern angeboten werden.

Auf der Suche nach eleganter Inneneinrichtung mit gewagtem Muster? Dann müssen Sie unbedingt Svenskt Tenn, dem legendären schwedischen Inneneinrichtungshaus am Strandvägen 5 in Stockholm, einen Besuch abstatten.

Mode- und Designliebhaber sollten unbedingt hier auf sweden.se  vorbeischauen, um sich in puncto schwedische Mode, Designtrends und neue schwedische Designer auf dem Laufenden zu halten.
Wer an berühmter schwedische Glaskunst und Glaswaren interessiert ist, ist im Glasreich in der Provinz Småland genau richtig. Besuchen Sie die Glashütten und Studios, blasen Sie Ihr eigenes Glas und wohnen Sie im Kosta Boda Art Hotel mit eigener Glasbar und Unmengen von Glaskunst.

Sie wollen in Schweden shoppen gehen? Dann müssen Sie unbedingt eine schwedische Institution, „fika“ genannt, einplanen. Machen Sie zwischendurch eine Pause für Zimtschnecken, Sandwiches und Gebäck, die zu Kaffee oder Tee serviert werden. Wer geht schon gerne hungrig einkaufen.

Art glass in Glasriket/Kingdom of Crystal

Das weltberühmte schwedische Glas

Das Glasreich (Glasriket) ist der Ort, an dem das weltberühmte schwedische Glas wie Kosta Boda und Orrefors hergestellt wird. Hier können Sie Glashütten und Glasstudios besuchen, Ihr eignes Glas blasen und in einem Hotel mit Glasbar und Unmengen von Glaskunst übernachten.

“Ecoluxury” by Swedish designer Camilla Norrback

Schwedische Mode

Trendige, extravagante, avantgardistische und dennoch praktisch gekleidete Frauen? Und einige der bestangezogenen Männer der Welt? So lässt sich das schwedische Modephänomen auf einen Nenner bringen.

Jung. Innovativ. Schwedisch: Kronprinzessin Victoria eröffnet Ausstellung mit jungem schwedischen Design in Hamburg

Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein, Designstrategie und Innovation – das sind die Kriterien, an denen sich die Designwettbewerbe Design S und Ung Svensk Form orientieren. Sie zählen zu den renommiertesten Design-Awards Nordeuropas. Ihre Preisträger werden erstmals auch in Deutschland im Rahmen einer Ausstellung zu sehen sein, und zwar im Hamburger Museum für Völkerkunde. Vom 29. Januar bis zum 27. April 2014 werden 60 prämierte Objekte aus allen Bereichen des täglichen Lebens gezeigt, darunter Lampen, die mit einem Gegengewicht selbst Strom erzeugen, verwandelbare Flaschen-Etiketten, vielfältige Konzepte für die Umwandlung des öffentlichen Raums, Schmuck, ein Drucker für Blinde, ein 4,4 kg leichter Rollstuhl, ein Design-Bus sowie eine pedalbetriebene Schälmaschine für Yuka-Wurzeln.

Die nicht-öffentliche Ausstellungs-Eröffnung übernimmt am 28. Januar die schwedische Kronprinzessin Victoria, die gemeinsam mit der schwedischen Handelsministerin Ewa Björling aus Stockholm anreist. Ab dem 29. Januar wird die Ausstellung dann auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Im Ausstellungszeitraum sind zudem verschiedene Veranstaltungen geplant, z. B. zwei Design-Wochenenden (8./9. Februar 2014 zum Thema Design und 8./.9. März 2014 zum Thema Mode) sowie die Lange Nacht der Museen am 12. April. Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es unter www.voelkerkundemuseum.com

Werbung:

A part of the official gateway to Sweden