[text]

Eurovision Song Contest 2013

Der Eurovision Song Contest (ESC) 2013 wird in Malmö in der Malmö Arena arrangiert. Das erste Halbfinale findet am 14. Mai, das zweite am 16. Mai und das Finale am 18. Mai statt. 

  • Loreen from Sweden – winner of ESC 2012
  • Malmö Arena
  • Western harbour in Malmö
  • Restaurant “bloom in the park” in Malmö
  • Moderna Museet in Malmö

Loreen from Sweden – winner of ESC 2012

Schwedens 5. ESC-Siegerin

ABBA 1974, Herreys 1984, Carola 1991, Charlotte Nilsson 1999 und Loreen 2012.

Loreen kommt aus Stockholm, zog aber mit ihren Eltern in die Kleinstadt Gryta im Landkreis Västerås nordwestlich von Stockholm um. Ihren musikalischen Durchbruch hatte sie 2004 in der schwedischen Version des Talentwettbewerbs Idol, was die Vorlage für „Deutschland sucht den Superstar“ ist. Sie gewann zwar nicht, hatte aber zweifellos ihre Liebe zum Fernsehen entdeckt und arbeitete als Produzentin und Regisseurin für mehrere Abschnitt unterschiedlicher schwedischer Reality-TV-Programme. 2011 nahm sie an der schwedeninternen Ausscheidung mit dem Titel „My Heart is Refusing Me“ teil, konnte sich aber nicht für das Finale in Stockholm qualifizieren. Der Song wurde jedoch in Schweden ein Hit. Und dank „Euphoria“, mit dem sie den ESC gewann, ist der Rest, wie man so schön sagt, Geschichte.

Melodifestivalen

Melodifestivalen, der schwedische Name des ESC, das jedes Jahr in Schweden arrangiert wird, besteht aus sechs im Fernsehen übertragenen Ausscheidungen, in denen der Beitrag ermittelt wird, der Schweden im ESC vertritt. Gesendet werden vier Halbfinale, eine so genannte 2. Chance und das Finale. Beim Melodifestivalen 2012, dem seit 2000 beliebtesten TV-Programm in Schweden, saßen mehr als 4 Millionen Schweden, oder knapp der Hälfte der Bevölkerung Schwedens, vor den Bildschirmen, als Loreen in der Ericsson Globe Arena in Stockholm das Finale gewann.  

Malmö

Alle Straßen in der landschaftlich hinreißend schönen Provinz Skåne führen nach Malmö. Die Stadt ist Teil der expandierenden Öresundsregion und mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen über die gewaltige Öresundbrücke verbunden.

We are one

Das Motto des ESC 2013 lautet We are one - Wir sind eins. Die Veranstaltung soll kleiner und intimer werden als die bombastischen Veranstaltungern der Vorjahre. Der ESC soll aber in ganz Malmö zu spüren sein, weil durch Public Viewing die Veranstaltung überall erlebt werden kann. Das Stichwort Nachhaltigkeit bestimmt die Ausgestaltung. Moderatorin wird die 42-jährige Komikerin Petra Mede sein, die den Job, den in den letzten 17 Jahren stets zwei oder drei Moderatoren bestritten, alleine macht.

Feiern ohne Karten

Selbst wer bei der Vergabe der Tickets für die Shows leer ausgegangen ist und im Mai nach Malmö kommt, kann in der Stadt einen großartigen ESC erleben. Es wird ein Eurovision Village auf dem Platz Gustav Adolfs Torg im Herzen der Stadt erreichtet mit großen Bildschirmen, Live-Unterhaltung und vielem mehr. Ein Eurovision-Fan-Café wird als entspannter Treffpunkt für alle Fans im Moriska Paviljongen im Folkets Park eingerichtet und in der Nacht wird der offizielle ESC-Nachtclub in Slagthuset einziehen und die Beats vorgeben.

Betty Dittrich from Malmö loves ESC 2013

Betty Dittrich aus Malmö sang für Malmö

Beim deutschen Vorentscheid für den ESC 2013 in Malmö landete sie auf Platz 8. Hier verrät sie ihre Tipps für Ihren Malmöbesuch.

The Malmö Opera

Malmö Oper & Musiktheater

Einmalige Architektur, Marmor und Musik.

Restaurant Årstiderna in Malmö

Essen & Trinken in Malmö

Das immer größer werdende Interesse für regional produzierte Lebensmittel hat zu einem Boom kleiner, lokaler Produzenten geführt.

Swedish Artist Miss Li

Nordisch nobel

Schwedische Komponisten sind ungefähr so erfolgreich wie Ikea. Aber können sie auch Lena Meyer-Landrut wieder in die Charts bringen? Die Schwedin Miss Li trägt ihren Teil bei

Spiegel online berichtet:

Eurovision in Schweden: Malmö macht Musik

Schickes Hafenviertel, verdrehter Wolkenkratzer - und ein poppiges Musikevent: Malmö ist Gastgeber des Eurovision Song Contest im Mai. Die Stadt galt lange als Problemkind Schwedens, heute ist sie eine selbstbewusste Kultur- und Uni-Metropole. 

Lesen Sie den ganzen Bericht vom 20. März 2013. 

Werbung:

A part of the official gateway to Sweden