[text]

Umweltfreundliches Reisen

Laufen, Fahrrad fahren, Schienen- und öffentlicher Nahverkehr sind die umweltverträglichsten Wege, Schweden zu entdecken. Wir erwarten nicht, dass Sie von den Sandstränden im Süden zur arktischen Wildnis im Norden wandern (obwohl das eigentlich keine schlechte Idee ist..), aber Sie können Ihre Ökobilanz wesentlich verbessern, wenn Sie umweltfreundliche Transportoptionen wählen.

Glücklicherweise bieten die schwedische Staatsbahn, der öffentliche Nahverkehr und die Fluggesellschaften umweltfreundliche Reisealternativen. Und indem wir diese nutzen, tragen wir dazu bei, Schweden in seiner einzigartigen Schönheit zu bewahren.

  • Public transport in Gothenburg

Public transport in Gothenburg

Laufen

Es gibt kein besseres, nachhaltigeres Fortbewegungsmittel als Ihre Füße. Wenn Sie die drei Großstädte Schwedens - Stockholm, Göteborg und Malmö - besuchen, nehmen Sie ein Paar bequeme Schuhe mit, füllen Sie Ihre recycelte Plastikflasche mit sauberem, köstlichem schwedischem Leitungswasser und los geht´s. Die meisten kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten, Geschäfte und andere Attraktionen sind bequem zu Fuß zu erreichen. Und wenn nicht, können Sie immer noch

... Fahrrad fahren

Fahrrad fahren ist in Schweden weit verbreitet. Stockholm, Göteborg und Malmö und die meisten anderen schwedischen Städte haben ein gut ausgebautes Netz an Fahrradwegen, die zu, durch und an deren Sehenswürdigkeiten vorbei führen. In allen drei Städten gibt es subventionierte, gut funktionierende Fahrradverleihe. Die Fahrradsaison geht in den drei Städten ungefähr von April bis Oktober. Lesen Sie mehr über die Fahrradverleihe in Stockholm, Göteborg und Malmö. Außerdem liegen Sie voll im Trend, in Schweden ist radeln cool (ja, auch hier gibt es die Flitzer im Racing-Trikot) und das Fahrrad ist das optimale Fortbewegungsmittel zum Pendeln, um die Kinder zum Kindergarten oder in die Schule zu bringen – und außerdem macht es einfach Spaß. Reihen Sie sich ein, aber schützen Sie Ihre grauen Zellen, indem Sie einen Helm tragen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Es gibt Leute, die öffentlichen Verkehrsmitteln nichts abgewinnen können: „zu viele Leute, man bekommt keinen Sitzplatz, ewig zu spät ...“ Am besten, Sie hören einfach nicht hin, auf Schweden trifft das nämlich nicht zu. Sie können ganz Schweden auf bequeme Art bereisen und sich in aller Ruhe die Landschaft anschauen. Und wer weiß, vielleicht finden Sie einen neuen Reisekameraden – außerdem ist das Zug fahren der perfekte Weg, um Leute zu beobachten. Reichlich Zeit, Leute kennen zu lernen, haben Sie, wenn Sie den Arctic Circle Pass von SJ, den Schwedischen Staatsbahnen, kaufen, mit dem Sie bis hoch in den Norden, ins Herz von Schwedisch Lappland reisen und im Abisko Nationalpark das Nordlicht beobachten können.

In den schwedischen Städten funktioniert das öffentliche Nahverkehrssystem aus Zügen, Bussen, Straßenbahnen und Booten wirklich perfekt. Schließlich sind wir in Schweden, und Schweden legen Wert auf pünktliches, geordnetes und vor allem umweltfreundliches Reisen. Die Züge und Straßenbahnen werden größtenteils mit erneuerbarer Energie angetrieben, die Busse werden Schritt für Schritt auf Biogas umgestellt und die Reedereien und Fährunternehmen sind, soweit wir wissen, dabei, auf alternative Kraftstoffe umzustellen, und ergreifen Maßnahmen, um ihre Ökobilanz zu verbessern.

Informationen über öffentliche Verkehrsmittel in Schweden und unterschiedliche Citykarten-Angebote finden Sie hier.

Mit dem Auto und Autovermietungen

Kommen Sie mit dem eigenen Auto, dem Wohnwagen oder dem Wohnmobil nach Schweden? Dann werden Sie die gut ausgebauten und gepflegten Straßen und Autobahnen zu schätzen wissen, die Sie vom tiefen Süden Schwedens bis in den hohen Norden hinter den Polarkreis bringen. Falls Sie Interesse haben, es gibt einen Eco-driving-Ratgeber, der Ihnen hilft, die Auswirkungen Ihres Fahrzeugs auf die kostbare, schwedische Natur zu reduzieren.

In Schweden sind alle großen Autovermietungen an den Flughäfen, Fährterminalen und in den größeren Städten vertreten. Wenn Sie ein Auto mieten, halten Sie nach umweltfreundlichen Angeboten für Hybrid-, Elektro-, Biogasfahrzeuge und anderen umweltfreundlicheren Alternativen Ausschau.

Taxis

Wenn Sie am Flughafen Arlanda in Stockholm landen, können Sie ausschließlich Umwelt-Taxis buchen, da dies die einzigen Taxis sind, die den Flughafen anfahren dürfen. Das Gleiche gilt für den Flughafen Landvetter in Göteborg und den Malmöer Flughafen, also kontrollieren Sie den Fahrzeugtyp, bevor Sie einsteigen. Und wenn Sie zu anderen Gelegenheiten ein Taxi heranwinken oder buchen, stellen Sie sicher, dass Sie ein Hybrid-, Elektro-, Biogas- oder ein anderes, umweltfreundliches Fahrzeug wählen. Und nicht vergessen: fragen Sie vor Fahrtbeginn nach den Kosten der Reise.

Flugreisen und Flughäfen

Schweden hat drei wichtige Stadtflughäfen; Stockholm Arlanda Airport, Göteborg Landvetter Airport und Malmö Airport sowie zahlreiche regionale Flughäfen. Lesen Sie mehr über Schwedens wichtigste Flughäfen und deren Serviceangebot.

Stockholm Arlanda Airport ist der größte und hat aufgrund seines Engagements zur Verbesserung seiner Ökobilanz zahlreiche nationale und internationale Preise gewonnen. Wir lassen Swedavia, den Flughafenbetreiber, zu Wort kommen. Um es kurz zu machen, der Flughafen war der erste, der mit dem höchsten ACA (Airport Carbon Accreditation)-Standard  ausgezeichnet wurde.

Schwedens größte innerschwedische und internationale Fluggesellschaft SAS trägt ebenfalls ihren Anteil dazu bei, die CO2-Emmissionen zu senken und arbeitet aktiv mit ihrer Ökobilanz. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass die Fluggesellschaften der SAS Group sowohl nach ISO 14001 als auch nach EMAS umweltzertifiziert sind.

Bitte entdecken Sie Schweden auf verantwortungsvolle Art, indem Sie umweltfreundlich reisen.

Werbung:

A part of the official gateway to Sweden