[text]

Golfplätze in Schweden

Schweden bietet Golfspielern aufgrund seiner Geographie eine einmalige Variationsbreite. Ein großer Teil Schwedens ist mit Wald bedeckt. In Südschweden herrscht Agrarlandschaft vor, die in Richtung Norden jedoch zunehmend in Wald übergeht. Gebirge und Bergketten prägen den Westen des Landes. 15 % der schwedischen Landmasse liegen nördlich des Polarkreises.

  • Bro Hof Slott Golf Club, just outside Stockholm
  • Dalsjö Golf Club in Dalarna
  • Billingens Golf Club, between Skara and Skövde
  • PGA of Sweden National Golf Club in Skåne
  • Visby Golf Club, Gotland

Bro Hof Slott Golf Club, just outside Stockholm

In Schweden stehen Golfspielern vor allem drei Typen von Golfplätzen zur Verfügung. „parkbana“, „skogsbana“ oder eine Kombination von beiden. 



Die „parkbana“ – eine parkähnliche Golfanlage, liegt normalerweise in leicht hügeliger, ehemaliger Agrarlandschaft und ist im Stil den klassischen Park-Golfplätzen in England nachempfunden, d. h. eine typische „parkbana“ zeichnet sich durch gewachsene, gut gepflegte Vegetation aus. Die gut zu begehenden Plätze mit einfachem bis mittlerem Schwierigkeitsgrad liegen vor allem in den Gegenden Schwedens, die sich durch offene Landschaften auszeichnen. 



Bei einer „skogsbana“ handelt es sich um eine Golfbahn, deren Layout an die Topografie und die Wälder Schwedens angepasst ist. Der Wald-Golfplatz, der meist durch bewaldetes Gelände führt, erfordert genaue Abschläge. Als Entschädigung warten Plätze mit atemberaubender Aussicht zum Einhalten und Bewundern, bevor Sie zum nächsten Schlag weitergehen. 



Plätze mit einer Kombination aus Parklandschaft und Wald. Wir gestehen nicht ohne Stolz, dass die meisten Golfplätze Schwedens zu diesem Typ gehören. Durch die Kombination aus ebenen Flächen und den angrenzenden Wäldern ergibt sich eine fantastische Variationsbreite. 



Im Süden Schwedens gibt es aufgrund des sandigen Bodens in Küstennähe einige Link-Golfplätze. Allerdings hat die Bezeichnung „Links-ähnlich“ oder „Links-Aufbau“, die einige Golfplätze anführen, eher mit der Art der Bunkerung oder der offenen Landschaft als mit der Küstennähe der Anlagen zu tun.

Bro Hof Slott Golf Club, just outside Stockholm

Stockholm für Golfer

Golflegende Jack Nicklaus persönlich überwachte die Renovierungsarbeiten am Ullna Golf Club bei mehreren Besuchen in Stockholm in den letzten zwei Jahren. Mehr als 60 Golfplätze kann man innerhalb einer Stunde Fahrzeit von Stockholm aus erreichen.

Hills Golf Club

TOP10 – die schönsten Golfplätze Schwedens

Wir präsentieren Ihnen die zehn besten Golfplätze Schwedens nach Ansicht der Redaktion der schwedischen Ausgabe von Golf Digest. Die zehn Top-Plätze werden auch mit Bildern vorgestellt

Lakes at PGA of Sweden National

Weltklasse-Golfer kommen zum Nordea Masters 2014 nach Skåne

Eine ganz besondere Möglichkeit für Golf-Fans, in diesem Sommer Skåne zu besuchen, bietet sich vom 29. Mai bis 1. Juni 2014.

Golf in Swedish Lapland

Golf am Polarkreis unter der Mitternachtssonne

In Nordschweden gibt es neun Golfclubs, die in der Nähe oder sogar nördlich des Polarkreises liegen. Und nur hier am Polarkreis können Sie von ca. Mitte Juni bis Mitte Juli (auf den nördlichsten Golfbahnen sogar noch länger) zu jeder Tages- und Nachtzeit spielen

Kalmar Golf Club in Småland

Die schwedische Golf-Saison

Was der schwedischen Golfsaison an Länge fehlt, macht sie durch ihre Qualität wett

©Plattform/Johnér

Newsletter bestellen

Bestellen Sie kostenlos den E-Newsletter von VisitSweden und bleiben Sie auf dem Laufenden!

In Zusammenarbeit mit:

Was kostet Greenfee in Schweden?
Die Greenfee-Preise in Schweden gelten als sehr moderat, gerade im Vergleich zu Deutschland. Die meisten Clubs berechnen zwischen 400 und 600 SEK (ca. 44 bis 67 EUR). Bei den TOP-Kursen wird es etwas mehr, z.B. auf dem PGA National 950 SEK (ca 105 EUR) und  Barsebaeck 550/750 SEK (ca. 61/83 EUR), die gehören aber auch zu den besten Kurse in Schweden. In Südeuropa und auch in Deutschland zahlt man für diese Qualität meistens mehr.

IAGTO ernennt Schweden zur unentdeckten Golfdestination des Jahres

Die Internationale Vereinigung der Golf-Reiseveranstalter (IAGTO) hat Schweden zur „unentdeckten Golfdestination des Jahres 2014“ ernannt. Der Preis der weltweit tätigen Golftourismus-Organisation wurde am 14.11.2013 im Rahmen des jährlichen Awards Gala Dinner in Tarragona, Costa Daurada, Spanien verliehen.

Die Jury bestand aus 150 Journalisten der International Golf Travel Writers Association. Sie hat verschiedene Kriterien herangezogen und bewertet: den Grad der Unbekanntheit unter Golfern sowie Eigenschaften, die eine Destination für Golfer interessant machen wie zum Beispiel die Qualität und Erreichbarkeit der Golfplätze und Hotels sowie die Attraktivität der Region.

Werbung:

A part of the official gateway to Sweden