[text]

Das ICEHOTEL

Das einzigartige ICEHOTEL, ein Kunstprojekt, das zum Hotel wurde und in Jukkasjärvi, einem winzigen Örtchen 200 km nördlich des Polarkreises liegt, gibt es bereits seit 25 Jahren. Und zwar jedes Jahr erneut. Es mag verrückt klingen, aber es ist eine einzigartige, weltberühmte Verrücktheit und ein fantastischer, inspirierender Ort.

  • Icehotel in Jukkasjärvi, Swedish Lapland
  • Art by Natsuki Saito & Shingo Saito
  • Art by Nina Hedman & Magnus Hedman
  • Art by Christine Close & Natalie Close

Icehotel in Jukkasjärvi, Swedish Lapland

Wie alles begann … Wir schreiben das Jahr 1980. In Jukkasjärvi – das „you-kas-yayr-vi“ ausgesprochen wird (versuchen Sie es mit einem Stück Rentiersalami im Mund), wird ein Eis- und Schneeskulpturenkurs veranstaltet. Als Räumlichkeit für den Kunstkurs hatte man ein Schneehaus gebaut. Doch plötzlich gibt es nicht genügend Unterkünfte. Was tun? Ganz einfach: die Teilnehmer werden im Schneehaus zwischen den gefrorenen Kunstwerken untergebracht: Sie bekommen Schlafsäcke, Überlebensratschläge, Tipps für den Toilettenbesuch in Eis und Schnee und Zugang zu einer Sauna, um morgens die Frostbeulen aufzutauen ... die Idee für das ICEHOTEL war geboren.

Seitdem werden jeden Winter Eisblöcke aus dem gefrorenen Torne Fluss in Jukkasjärvi geschnitten. Handwerker und Künstler machen sich ans Werk und nach monatelangem Hacken, Sägen, Skulptieren und vermutlich jeder Menge Schnäpse und blauer Daumen sind das ICEHOTEL und die ICEBAR fertig. Nur um einige Monate später im Frühling zu schmelzen! Aber genau das ist der Charme des ICEHOTEL, dass jedes Jahr ein neues Hotel und neue Kunstinstallationen entstehen.

Sind Sie in der Gegend, nachdem das ICEHOTEL geschmolzen ist? Keine Sorge. Im Art Center in Jukkasjärvi gibt es eine ABSOLUT ICEBAR, falls Sie sich während der 100-tägigen Mitternachtssonne im Sommer abkühlen wollen.

Ein Tipp: Heiraten Sie hier. Buchen Sie eine Northern Lights Tour mit Guide, versuchen Sie sich als Eiskünstler, testen Sie Eisfischen, Hundeschlitten oder eine Elch- bzw. Motorschlitten-Safari. Oder statten Sie dem nahe gelegenen Esrange spacecenter in Kiruna einen Besuch ab. Aber denken Sie daran, Ihren Aufenthalt im ICEHOTEL im Voraus zu buchen. Das ICEHOTEL ist regelmäßig ausgebucht und absolut keine Adresse, bei der man unangemeldet anklopfen und nach einem Zimmer fragen kann. In der Nähe des Hotels gibt es ein hervorragendes Hostel. ABSOLUT ICEBAR Fans können zudem Kopien der ICEBAR in Kopenhagen, Istanbul, London, Tokio, Oslo und Stockholm besuchen. Hurra!

Sami handicraft from Njarka Sami camp, Jämtland

Sápmi und die Samen

Besuchen Sie Sápmi und die Samen und erleben Sie deren Kultur und Bräuche. Entdecken Sie die Samen-Küche al fresco am Polarkreis, machen Sie eine Fahrt mit dem Rentierschlitten, gehen Sie mit einem Samen-Guide angeln und jagen – und lernen dabei die Samen kennen.

Traditional Sami jewellery

Samisches Kunsthandwerk

Suchen Sie nach einem besonderen Andenken aus Schweden? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen ein Stück samisches Kunsthandwerk mit nach Hause

Rapadalen in Sarek, Swedish Lapland

Schwedisch Lappland

Gigantisch, majestätisch, endlose Weiten, fantastische Landschaft und Europas letzte Wildnis.

Lapporten in Abisko, Swedish Lapland

Abisko Nationalpark

Arktische Wälder, Fjorde, Täler, Wasserfälle, Mitternachtssonne und Nordlicht. Im Abisko können Sie das ganze Jahr über Abenteuer erleben

Silbernes Jubiläum: Im Dezember 2014 öffnet das Icehotel zum 25. Mal 
 
Im Icehotel in Jukkasjärvi geht es nicht nur um eine Nacht im Eis, sondern vielmehr um ein Gesamterlebnis von Natur, Architektur, Kunst und Design. So wird das Icehotel auch in seiner 25. Saison, die am 12. Dezember 2014 eröffnet wird, ein breites Spektrum in Sachen Kunst und Design präsentieren. Die Inspiration dazu reicht von osteuropäischer Folklore über den Regenwald bis hin zu barocker und gotischer Architektur. Die künstlerische Umsetzung dafür wird in den Händen von 42 Künstlern aus elf verschiedenen Ländern liegen, die ihre einmaligen Kreationen individuell aus Schnee und Eis zaubern werden.

Neu zum Jubiläum wird es außerdem eine Veranstaltungshalle geben, die mittels einer neuen Technik errichtet werden soll. Die sogenannte Aurora Hall soll eine Kuppel aus solidem Eis erhalten, um eine einzigartige Raumakustik zu schaffen. Dazu soll das Eis auf einen riesigen Ballon aufgebracht werden.

Werbung:

A part of the official gateway to Sweden