Dienstag, 14. September 2010

Schwedischer Reisemobilmarkt im Wachstum: Schwedische Campingplätze richten sich zunehmend auf Reisemobile ein

Während der europäische Markt für Caravans und Reisemobile im ersten Halbjahr 2010 nach Angaben der European Caravan Federation (ECF) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum überwiegend stabil geblieben ist, hat Schweden in diesem Bereich einen riesigen Sprung gemacht: Insgesamt 1828 neue Reisemobile wurden laut ECF hier im ersten Halbjahr 2010 zugelassen. Das entspricht im europäischen Vergleich mit 32,7 Prozent der höchsten Steigerung. Betrachtet man die Zahlen für Neuzulassungen von Caravans und Reisemobile zusammen, dann hat Schweden hinter der Schweiz und Finnland das drittgrößte Plus von 13,1 Prozent zu verzeichnen. In der Pro-Kopf-Betrachtung verzeichnet Schweden sogar die höchste Wohnwagendichte Europas und die vierthöchste im Bereich der Reisemobile. Gleichzeitig stehen Caravan- oder Reisemobilfahrten hoch im Kurs der deutschen Urlauber: Rund zehn Millionen Deutsche wollen nach Angaben der Caravaning-Tourismus-Studie des Caravaning Industrie Verbands in den nächsten drei Jahren mit einem Freizeitmobil in den Urlaub fahren. Besonders häufig werden dabei Reisen nach Schweden, Norwegen und Dänemark genannt. Um diesem Trend gerecht zu werden, richten sich auch die dem schwedischen Campingverband SCR angeschlossenen Campingplätze verstärkt auf Reisemobile ein. So geht der SCR auch zunehmend der Frage nach, wie und wo qualitativ hochwertige Stellplätze für Reisemobile geschaffen werden können, die sich nicht nur in naturschöner Lage befinden, sondern auch über Möglichkeiten zur Frischwasserversorgung und Abwasserentsorgung verfügen. camping.se

PR Manager Deutschland:

Sabine Klautzsch

sabine.klautzsch@visitsweden.com

Tel.: 040 - 3255 1320

Michaelisstraße 22

20459 Hamburg

A part of the official gateway to Sweden