Donnerstag, 15. Oktober 2009

Schweden trotzt schwacher Konjunktur: Zuwachs ausländischer Touristen im Sommer 2009

In den Monaten Juni bis August 2009 konnte Schweden einen positiven Zuwachs ausländischer Touristen verzeichnen: Trotz der allgemein schwachen Konjunkturlage weist Schweden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 8,7 Prozent im Bereich der Übernachtungen ausländischer Besucher auf. Für den größten Zuwachs stehen dabei die nordischen Nachbarn, aber auch aus Deutschland sind die Übernachtungszahlen um immerhin 3,2 Prozent  auf  551 796 angestiegen. Insgesamt stieg die Anzahl aller Gastnächte in Schweden im Sommer 2009 um 5,6 Prozent. Die Ursachen für die weiterhin positive Entwicklung des Reiselands Schweden sieht Thomas Brühl, Vorsitzender der Geschäftsführung von VisitSweden, in verschiedenen Faktoren: „Zum einen haben wir in den vergangenen Jahren verstärkt mit den Anbietern vor Ort zusammengearbeitet, um die Attraktivität der schwedischen Destinationen und Reiseprodukte auch für internationale Gäste zu steigern. Das Resultat ist, dass sie mittlerweile ‚Exportreife’ erlangt haben und sich inmitten der internationalen Konkurrenz gut behaupten können. Zum anderen haben wir in den vergangenen vier Jahren eine neue Marketingstrategie eingeführt, die sich vor allem an den Wünschen und Bedürfnissen der jeweiligen Zielgruppen orientiert. Ein weiterer wichtiger Grund ist natürlich auch die verbesserte Erreichbarkeit der schwedischen Destinationen, da mittlerweile zunehmend Fluggesellschaften Direktverbindungen zwischen deutschen Städten und schwedischen Destinationen anbieten.“ Außerdem dürfte auch die vergleichsweise schwache Valuta der schwedischen Krone im Sommer 2009 einen zusätzlichen Anreiz geboten haben. Denn im Vergleich zu anderen Reiseländern können Touristen zurzeit verhältnismäßig günstig in Schweden reisen.

PR Manager Deutschland:

Sabine Klautzsch

sabine.klautzsch@visitsweden.com

Tel.: 040 - 3255 1320

Michaelisstraße 22

20459 Hamburg

A part of the official gateway to Sweden