Freitag, 20. November 2009

Startschuss für die schwedische Skisaison

In dieser Woche fällt in verschiedenen Wintersportorten Schwedens der Startschuss für die diesjährige Skisaison. Während in Deutschland vielerorts noch auf das ersehnte Weiß gewartet wird, können die schwedischen Skigebiete Sälen und Vemdalen bereits mit ausreichend Naturschnee aufwarten, um den Pistenspaß zu eröffnen. So werden auch ab dem kommenden Wochenende viele der vorhandenen Lifte in den beiden Skigebieten in Betrieb sein. Lediglich in Åre, Nordeuropas größtem und modernsten alpinen Wintersportgebiet, das 2007 Austragungsort der FIS Weltmeisterschaften war, lässt der Schnee derzeit noch auf sich warten. Die Betreiber sind jedoch aufgrund der aktuellen Wettervorhersagen zuversichtlich, dass sich dies innerhalb der nächsten Tage und Wochen ändern wird. Pünktlich zum offiziellen Saisonstart am 19. Dezember wird wie in jedem Jahr ausreichend Naturschnee erwartet. Die Betreiber des Skigebiets Åre geben ab dem 12. Dezember sogar eine Schneegarantie – ab dem Wochenende, an dem sich die Elite der Slalomfahrerinnen zum FIS Weltcup in Åre versammeln wird. Darüber hinaus wird Åre in diesem Winter – und auch im Sommer – mit verschiedenen Veranstaltungen und Festlichkeiten aufwarten, um sein 100-jähriges Jubiläum als Wintersportort zu feiern. Gleichzeitig warten die anderen Skigebiete im schwedischen Fjäll mit Neuerungen auf: Im Dezember wird beispielsweise in Sälen das Erlebniszentrum Experium eröffnet, welches den Gästen Abenteuer, Aktivitäten und Vergnügungen jenseits der Pisten bieten soll. Vor allem bei ungünstigen Wetterbedingungen soll das Indoor-Zentrum mit seinem Erlebnisbad, Saunalandschaften, Spielbereichen, Kino, Bowlingbahn, Cafés und Restaurants den Urlaubern eine Alternative bieten. Für die neue Saison hat das Skigebiet Vemdalen seine Schneegarantie erweitert: Für den Zeitraum vom 18. Dezember 2009 bis zum 18. April 2010 versprechen die Organisatoren nun, dass mindestens 26 der 51 Abfahrtspisten geöffnet sein werden, wobei mindestens eine Strecke über eine Fallhöhe von 350 m verfügen soll. Ist dies nicht gewährleistet, erhalten all jene eine Geld-zurück-Garantie für Skipass, Unterkunft, Skischule und Leihausrüstung, welche diese über das Betreiberunternehmen SkiStar gebucht haben und sich entschließen, die Reise nicht anzutreten. Weitere Informationen zu den einzelnen Skigebieten, Schneehöhen sowie Unterkunftsmöglichkeiten gibt es unter skistar.com.

PR Manager Deutschland:

Sabine Klautzsch

sabine.klautzsch@visitsweden.com

Tel.: 040 - 3255 1320

Michaelisstraße 22

20459 Hamburg

A part of the official gateway to Sweden