Dienstag, 23. März 2010

Einweihung mit Weltklasse-Prominenz: Annie Leibovitz eröffnet das Fotografische Museum in Stockholm

Am 21. Mai 2010 wird in Stockholm das neue Fotografie-Museum „Fotografiska“ eröffnet – und zwar von niemand geringerem als der weltberühmten Portraitfotografin Annie Leibovitz. So wird auch die Ausstellung der US-Amerikanerin „A Photographer's Life 1990–2005“ die erste Hauptausstellung des neuen Museums sein. Mit der Einweihung des Fotografiska wird Schweden nun endlich ein eigenes Museum haben, das sich ausschließlich dem Thema Fotografie widmet – und zwar auf einer Ausstellungsfläche von 2.500 m². Insgesamt umfasst das Museum, das sich im ehemaligen Zollhaus im Stockholmer Hafen befindet, mit Galerie, Museumsshop, Bistro, Bar und Café ganze 5.000 m². Im ersten Stock des Gebäudes wird es außerdem eine Foto-Akademie geben, die Fotografie-Kurse anbietet. Im Museum Fotografiska sollen jährlich vier große und etwa 20 kleinere Ausstellungen gezeigt werden. Der Fokus liegt dabei auf zeitgenössischer Fotografie international bekannter Künstler, die noch nie zuvor in Schweden zu sehen waren. Darüber hinaus will das Fotografiska aber auch eigene Ausstellungen in Zusammenarbeit mit schwedischen Fotografen präsentieren. Das Museum wird nach der Eröffnung täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt kostet für Erwachsene SEK 95 (ca. 9,80 Euro), Studenten und Senioren zahlen SEK 70 (ca. 7,20 Euro). Weitere Infos: fotografiska.eu. Presseanfragen beantwortet Lotta Balodis, Pressereferentin des Fotografiska: lotta.balodis@fotografiska.eu, Tel: +46 (0)704-83 62 25. 

PR Manager Deutschland:

Sabine Klautzsch

sabine.klautzsch@visitsweden.com

Tel.: 040 - 3255 1320

Michaelisstraße 22

20459 Hamburg

A part of the official gateway to Sweden