Dienstag, 30. Juni 2009

Östergötland lockt im August mit einer kulinarischen Tradition

Eine der beliebtesten schwedischen Traditionen ist vielen Deutschen aus Astrid Lindgrens Büchern über Michel aus Lönneberga bekannt: das Krebsefangen. Denn wenn Michel und Alfred an einem lauen Spätsommerabend losziehen und bis in die Nacht hinein ganze Körbe voller Krebse fischen, entstammt das nicht nur der Phantasie der berühmten Autorin. Wie so oft spiegelt sie dabei das Landleben wider, wie sie es kannte. Und auch heute spielen die Schalentiere in Schweden noch eine gewichtige Rolle. Denn wenn im August die Nächte wieder länger werden und sich der schwedische Sommer seinem Ende zuneigt, ist es an der Zeit, ein Krebsfest (kräftskiva) zu feiern. Mit leckeren Flusskrebsen, Schnaps und Gesang genießen die Schweden dann die letzten warmen Abende im Freien und verabschieden sich vom Sommer. Obwohl das Krebsfest traditionell eher eine private oder familiäre Veranstaltung ist, haben Schweden-Besucher aber dennoch vielerorts die Möglichkeit, in den Genuss der leckeren Schalentiere zu kommen. Vor allem rund um den Vätternsee werden im August in zahlreichen Städten der Region Östergötland Krebsfestivals veranstaltet, so genannte „Kräftivals“. Die Ausrichtung der Veranstaltungen ist thematisch unterschiedlich. Für alle gilt jedoch: Man kann Krebse essen, kaufen und in unterschiedlichen Formen auch fangen. So findet das Kräftival in Motala (1.8.) traditionell im Hafengebiet statt – mit Krebsefangen, Wettbewerben und anderen Krebsaktivitäten. In Vadstena (7./8.8.) werden zudem unterschiedliche Aktivitäten für Kinder angeboten und auch in Ödeshög/ Hästholmen (22.8.) werden die Reusen ausgeworfen, um möglichst viele der leckeren Krebse zu fangen. Am gegenüber liegenden Vättern-Ufer wird dann in der västergötländischen Stadt Tidaholm am 14. und 15. August der Tag  des Krebses gefeiert. Darüber hinaus bieten verschiedene Hotels und Unterkünfte sowie andere Veranstalter in Östergötland das Krebsefangen im August als Aktivität an. Weitere Informationen gibt es unter ostergotland.info. Zudem geben die jeweiligen Tourismusbüros vor Ort Auskunft über weitere Angebote rund um die beliebte Tradition.

PR Manager Deutschland:

Sabine Klautzsch

sabine.klautzsch@visitsweden.com

Tel.: 040 - 3255 1320

Michaelisstraße 22

20459 Hamburg

A part of the official gateway to Sweden