Dienstag, 1. Juni 2010

Eisgekühlt: Liseberg öffnet Icebar erstmals im Sommer

Der Vergnügungspark Liseberg in Göteborg wartet in diesem Sommer mit einer neuen Attraktion auf: Erstmals wird Skandinaviens größter Vergnügungspark seine im Winter populäre Absolut Icebar auch in den Sommermonaten öffnen. Dabei ist der Name Programm. Tische, Stühle, Bänke sowie das übrige Raumdekor sind ganz einfach nur eisig. Und auch die Bar und die Gläser bestehen aus reinem Eis, das im Winter aus dem nordschwedischen Fluss Torne Älv gewonnen wurde. Eingehüllt in warm isolierende Mäntel können sich die Gäste hier bei -5 Grad Celsius abkühlen, ihre Drinks genießen und das ausgefallene Eis-Design bewundern. Denn der verantwortliche Designer Jens Thoms Ivarsson hat der Sommer-Icebar ein verspieltes Design verliehen, bei dem es gilt, viele kleine Details zu entdecken. So hat er in dem relativ kleinen Raum der Icebar zusätzliche Eiswände integriert, die für neue Winkel und Ecken sorgen, die es zu erkunden gilt. Wer sein eisiges Erlebnis weiter ausbauen möchte, kann zudem im Restaurant Hamnkrogen in Liseberg ein speziell zusammengestelltes Ice-Menü genießen. Die Icebar wurde in Zusammenarbeit mit dem berühmten Icehotel in Jukkasjärvi errichtet und kann vom 24. April bis zum 25. Juni 2010 sowie vom 19. August bis zum 25. September 2010 spontan besucht werden. Während der Sommerhauptsaison sollte der Besuch im Voraus gebucht werden. Der Eintritt zur Icebar kostet SEK 40 (ca. 4,15 Euro). Wer auch einen alkoholischen Drink in Eisglas zu sich nehmen möchte, zahlt inklusive Eintritt SEK 135 (ca. 14 Euro). In Kombination mit der Vorausbuchung eines Restaurantbesuches in Liseberg reduziert sich der Preis auf SEK 99 (ca. 10,30 Euro). liseberg.com, icehotel.com

PR Manager Deutschland:

Sabine Klautzsch

sabine.klautzsch@visitsweden.com

Tel.: 040 - 3255 1320

Michaelisstraße 22

20459 Hamburg

A part of the official gateway to Sweden