Montag, 7. Dezember 2009

Ökologisch verantwortliches Reisen im Trend: Elf neue Reiseanbieter mit Ökotourismus-Siegel

Immer mehr Reiseanbieter setzen in Schweden auf ökologisch verantwortliches und verträgliches Reisen. Zurzeit stehen bereits mehr als 250 verschiedene Reiseangebote von über 85 anerkannten Reiseanbietern mit dem Ökotourismus-Qualitätssiegel „Naturens Bästa“ zur Auswahl. Ende Oktober 2009 haben elf weitere schwedische Reiseanbieter die strengen Kontrollen und Anforderungen von „Naturens Bästa“ bestanden und dürfen sich nun mit diesem Zertifikat für nachhaltiges Reisen schmücken. Dabei sind die angebotenen Produkte der neuen Mitglieder so vielfältig und unterschiedlich wie es die schwedischen Landschaften und Regionen sind. Gleich drei der neuen Mitglieder – nämlich Marias Hästeri, Gotland Riding und Ekeskogs Gård – setzen auf naturnahe Reittouren in unterschiedlichen Gegenden der Ostseeinsel Gotland, mal am Wochenende oder auch längere Touren. Hier werden im Paket auch unterschiedliche Übernachtungs- und Verpflegungsmodelle angeboten. Reittouren und Kutschfahrten stehen auch beim Anbieter Tur o Ton in der Provinz Hälsingland im Mittelpunkt – allerdings begleitet von typisch hälsingländischer Folklore-Musik und verfeinert durch den Genuss lokaler Delikatessen. Ebenfalls gleich drei neue Mitglieder – Smögens Fisketurer, Smögens Fisketurism und das Hotel Kaprifol – vertreten die westschwedische Provinz Bohuslän bei „Naturens Bästa“. Bei ihren Angeboten dreht sich in der Hauptsache alles um das Thema nachhaltiges und erlebnisreiches Fischen. Im Mittelpunkt natürlich der heimliche Star der Westküste – der Hummer. Neben den beliebten Hummer-Safaris werden aber auch nachhaltige Angeltouren, Krabbenfischerei, Robben-Safaris und im Hotel Kaprifol auch eine Lehrstunde im Hummerkochen angeboten. Weiter im Norden Schwedens – in der Provinz Jämtland – dreht sich bei Vålåbild AB alles um die heimischen Tiere des Waldes – angefangen bei Eule und Hackspecht bis hin zu Vielfraß und Auerhahn. Die Naturführungen werden von Bo Kristiansson durchgeführt – einer Legende innerhalb des schwedischen Naturfilm-Genres. Besondere Erlebnisse verspricht auch das Unternehmen Guide Natura in der nordschwedischen Provinz Norrbotten. Hier gilt es, die Inselwelt des Schärengartens von Piteå mit dem Kajak zu entdecken – egal, ob im Frühjahr mit Resteis und Nordlicht oder im Sommer unter dem Schein der Mitternachtssonne. Naturerlebnisse ganz im Norden Schwedens stehen schließlich bei den lappländischen Anbietern Camp Ripan und STF Abisko Turiststation auf dem Programm: So setzt die Abisko Touristenstation im Abisko-Nationalpark auf geführte Wanderungen in den Bereichen Snurrijokk und Rombak, während das Camp Ripan sowohl Sommer- als auch Winterpakete geschnürt hat, die Erlebnisse der samischen Kultur mit Aktivitäten wie Hundeschlittentouren, Rafting, Wildbeobachtungen und Reittouren rund um Kiruna ganz nach Wunsch – und natürlich Wetterlage – verbinden. Um das Qualitätssiegel „Naturens Bästa“ zu erhalten, müssen die Reiseanbieter mit ihren Produkten sehr hohen Anforderungen des schwedischen Ökotourismusverbandes Svenska Ekoturismföreningen entsprechen. „Naturens Bästa“ wurde im Jahr 2002 von VisitSweden, dem schwedischen Ökotourismusverband und dem schwedischen Naturschutzverbund Svenska Naturskyddsföreningen ins Leben gerufen, wodurch Schweden das erste Land auf der nördlichen Erdhalbkugel war, das ein Qualitätssiegel für ökologisch verantwortliches Reisen eingeführt hat. Detaillierte Informationen zu „Naturens Bästa“ und den damit ausgezeichneten Unternehmen und Produkten gibt es unter naturensbasta.se.

PR Manager Deutschland:

Sabine Klautzsch

sabine.klautzsch@visitsweden.com

Tel.: 040 - 3255 1320

Michaelisstraße 22

20459 Hamburg

A part of the official gateway to Sweden