Dienstag, 7. April 2009

Frühlings-Highlights in Skåne für Feinschmecker und Naturfreunde

Gutes Essen hat in der südschwedischen Provinz Skåne einen hohen Stellenwert. Im Frühling ist der Besuch der Region für Feinschmecker besonders lohnenswert, denn dann haben nicht nur zahlreiche regionale Köstlichkeiten Saison. Auch die Natur zeigt sich von einer ihrer schönsten Seiten.

Die südschwedische Provinz Skåne wird nicht umsonst als sie Speisekammer des Landes bezeichnet. Denn Skåne ist nach wie vor Schwedens wichtigste Agrarlandschaft. Entsprechend hoch sind in diesem Landesteil auch die kulinarische Tradition und die Dichte an herausragenden Restaurants und Landgasthöfen. Im Fokus steht dabei die üppige Vielfalt an Rohwaren, welche die Felder, Wälder und Küsten Skånes je nach Saison zu bieten haben. Kulinarisch besonders interessant sind die derzeit 25 Restaurants, die sich in dem gastronomischen Projekt „Skånska Matupplevelser“ zusammengeschlossen haben, um die regionale Küche zu bewahren und weiter zu veredeln. In diesen Küchen kochen einige der besten Köche des Landes. Neue Mitglieder bei „Skånska Matupplevelser“ sind die beiden Restaurants Gästis in Staffanstorp und Vendel Sturehof in Malmö (skanskamatupplevelser.com). Ebenfalls neu im Projekt ist das Restaurant Vendel Ales Stenar in Kåseberga. Hier schwingt unter anderem Alexander Sjögren, Drittplatzierter bei der Wahl zum schwedischen Koch des Jahres 2009, den Kochlöffel. In Vendel Ales Stenar haben Gäste außerdem die Möglichkeit, das Brotbacken mit ökologischem Sauerteig von den Profis zu lernen. Natürlich gehört dazu auch das Probieren verschiedener Brotsorten sowie ein leckeres 3-Gänge-Menü.   

Die ganze kulinarische Vielfalt Skånes lässt sich auch in diesem Jahr wieder während der Kulinarischen Woche („Matrundan“) in der Region Österlen genießen. Nachdem dieser Gourmet-Event im Vorjahr seine Premiere erfolgreich gefeiert hat, soll er nun jährlich im Vorsommer stattfinden. In diesem Jahr wird die Kulinarische Woche vom 16. bis 24. Mai veranstaltet. Dabei wird es ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm rund um die verschiedensten Gourmetfreuden geben. Dazu zählen nicht nur erstklassige Menüs in ausgewählten Restaurants, sondern auch kulinarische Wanderungen, Bier- und Weinproben, mittelalterliche Festtafeln, Spargel-Safaris, Besichtigungen von Bauernhöfen und Hofläden, Vorträge sowie Gourmetpicknicks.

Wer wissen möchte, wie man seine Lieblings-Rohwaren selber ökologisch anbauen kann, findet vom 9. Mai bis zum 23. August 2009 in Helsingborg zahlreiche Inspirationen, Ideen und Tipps. Denn während dieser Zeit findet in dem kulturhistorischen Küchengarten der Museen und Gärten Fredriksdal das Projekt „Mat i kvadrat“ (Essen im Quadrat) statt. Zehn renommierte schwedische Köche werden dann ihre favorisierten Rohwaren in ihrem eigenen Bereich des Küchengartens anbauen lassen. Den ganzen Sommer hindurch können sich die Besucher bei kulinarischen Wanderungen Inspirationen und Tipps für den eigenen Garten holen – und je nach Reife – schon ein wenig der leckeren Ernte probieren. Höhepunkt wird dann der 23. August sein, wenn die gesamte Ernte für ein kulinarisches Fest auf höchstem Niveau zubereitet und verspeist wird.

Doch nicht nur Obst, Gemüse und Kräuter erwachen im Frühjahr zu neuem Leben. Auch die verschiedensten Zierpflanzen erblühen nun wieder mit voller Kraft. In der Orangerie des Schlosses Sofiero in Helsingborg ist vom 10. April bis zum 10. Mai 2009 beispielsweise eine Narzissenausstellung zu sehen, die mit mehr als 260 verschiedenen Narzissensorten aufwartet. Darunter befinden sich auch 14 Sorten der so genannten „Dichter-Narzissen“, Show-Sorten aus den USA und aus Australien sowie Miniatursorten. Vom 5. bis 7. Juni 2009 stehen in Nord-West-Skåne dann rund 70 öffentliche sowie private Gärten und Parks für Besucher offen. In vielen Parkanlagen werden während der so genannten „Gartenrunde“ zudem spezielle Aktivitäten und Führungen sowie Ausstellungen angeboten. Und wer die frühlingshafte Blumenpracht mit allen Sinnen gleichzeitig genießen möchte, dem bietet sich hierfür nun in Malmö die Gelegenheit: Seit dem 1. April 2009 hat der bekannte Restaurantprofi Tareq Taylor die Leitung des beliebten Cafés im Schlosspark Slottsträdgården übernommen, welches nun ein noch stärker ökologisch geprägtes Profil erhält. Sämtliche Produkte gibt es auch zum Mitnehmen und wer möchte, kann sich hier auch einen Picknickkorb packen lassen und dessen Inhalt im Park genießen.
Weitere Informationen zu Skåne gibt es unter skane.com.

PR Manager Deutschland:

Sabine Klautzsch

sabine.klautzsch@visitsweden.com

Tel.: 040 - 3255 1320

Michaelisstraße 22

20459 Hamburg

A part of the official gateway to Sweden