Göteborg & Westschweden

  • Gothenburg archipelago

Gothenburg archipelago

Das Meer und Wasser sind in Schwedens zweitgrößter Stadt Göteborg stets präsent: Ob in der Form des größten Seehafens in Skandinavien oder durch den Fluss Göta Älv, der sich durch die Stadt schlängelt – vorbei an der Oper, dem internationalen Casino und dem Yachthafen. Zudem ist die felsige Schärenküste nur eine kurze S-Bahn-Fahrt entfernt. Göteborg liegt an der schwedischen Westküste, genau dort, wo der Göta Älv in das Kattegat mündet. Die Stadt ist das kulturelle Zentrum der Region Westschweden, zu der die Provinzen Västergötland, Bohuslän und Dalsland zählen. Göteborg ist von Deutschland aus sehr gut zu erreichen – mit dem Pkw z. B. über die Öresundbrücke oder verschiedene Fährverbindungen wie die der Reederei Stena Line von Kiel nach Göteborg. Außerdem bieten verschiedene Fluggesellschaften ab Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Hannover und Berlin Direktflüge nach Göteborg an.

Citybreak in Göteborg – Kultur, Schlemmen und Shoppen
Göteborg ist ein tolles Ziel für eine Kurzreise – egal, ob der Fokus dabei auf kulturellen oder kulinarischen Highlights, einem Shoppingtrip oder allem zusammen liegt. Auf Grund der kurzen Wege innerhalb der Stadt lässt sich all das wunderbar zu Fuß miteinander verbinden. Kulturell locken beispielsweise das Kunstmuseum mit einer der schönsten Sammlungen nordischer Kunst aus dem 19. und 20. Jahrhundert, Schwedens einziges Designmuseum Röhsska, das 2004 eröffnete Weltkulturmuseum und natürlich das Göteborger Symphonieorchester, das gleichzeitig Schwedens Nationalorchester ist und auf zahlreichen internationalen Tourneen bereits Weltruhm erlangt hat. Auch aus kulinarischer Sicht gilt Göteborg als eine der besten Städte Nordeuropas: Fünf der Göteborger Restaurants tragen einen Stern des französischen Guide Michelin. Zusätzlich gibt es in der Stadt zehn Edelrestaurants, die im Vergleich zu Restaurants dieser Klasse in anderen Ländern ein gutes Preisniveau bieten. Zu fast jedem guten Menü kommen in Göteborg Fisch oder Schalentiere auf den Teller – dafür sorgt das nahe gelegene Meer. Auch Fleisch und Gemüse kommen hauptsächlich aus der Region Westschweden. Ein besonderes kulinarisches Erlebnis gilt im Herbst dem Hummer. Denn wenn etwa Mitte September die Hummersaison beginnt, haben Westschweden-Besucher die Möglichkeit, mit einem Hummer-Fischer aufs Meer zu fahren und das schwarze Gold des Meeres eigenhändig einzuholen und es anschließend unter kundiger Anleitung selbst zuzubereiten. Gleichzeitig steht Göteborgs Zentrum für Shopping und Vergnügen: Einkaufsstraßen, Cafés, kleine und große Boutiquen mit Bekleidung, Handwerk, Glas und Antiquitäten sind zahlreich vertreten. Außerdem beherbergt die Stadt Skandinaviens größten Freizeitpark Liseberg, der mit Achterbahnen, vielen anderen Fahrgeschäften, Restaurants und einem schön bepflanzten Park für Abwechslung sorgt. Wen es zwischendurch in die Natur zieht, hat in Göteborg eine große Auswahl. Denn es gibt viele Gärten und Parks und außerhalb des Stadtzentrums eine große Waldfläche. Mitten in der Stadt gibt es beispielsweise einen großen Rosengarten. Im Schlosswald können die Besucher frei lebendes Wild wie Rehe, Hirsche oder Elche sehen. Und auch der westschwedische Schärengarten liegt nur eine kurze S-Bahn-Fahrt entfernt.

Westschweden im Zeichen der Schalentiere
Westschwedische Austern und Hummer gehören zu den besten der Welt, denn sie wachsen in den kalten Gewässern langsamer als anderswo – und das tut ihnen gut. Dabei sind sie nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern auch ein echtes Erlebnis. Die meisten schwedischen Austern wachsen beispielsweise an der Küste nördlich von Göteborg. Viele von ihnen werden in der Nähe von Grebbestad handverlesen – Anlass für eine Meisterschaft der skurrilen Art: Jedes Jahr im Frühling steht Grebbestad im Zeichen der exquisiten Muschel und der nordischen Meisterschaften im Austernöffnen. Lohnend ist generell auch ein Besuch an der Austernbar (ostronbaren) auf der abgelegenen Insel Käringö bei Orust. Hier können die Besucher Austern und Champagner schlürfen, während sie in einem Holzbottich mit heißem Wasser sitzen und die Augen übers Meer schweifen lassen. Ein weiteres Erlebnis ist die Teilnahme an einer Austernsafari, bei der es hinaus aufs Meer zu den wilden Austernbänken geht. Der Blick durch das Unterwasserfernglas gibt vollen Einblick in das Geschehen und wer einen Tauchschein besitzt, kann die Taucher aus Grebbestad begleiten, um beim Pflücken der Delikatesse zu helfen. Noch auf dem Boot gibt es dann eine ganz frische Kostprobe. Ein informativer Besuch der Austernakademie in Grebbestad rundet die Tour an Schwedens Westküste ab. Im Herbst steht die Westküste dann im Zeichen des Hummers, denn am ersten Montag nach dem 20. September wird hier die Hummerpremiere gefeiert. Von der kleinsten Fischbude bis zum Gourmetrestaurant – überall stehen leckere Hummerkreationen auf der Karte. Auch Hummer-Safaris werden angeboten, beispielsweise vom Familienhotel Handelsman Flink auf der kleinen Insel Flatön, die etwa 1,5 Stunden nördlich von Göteborg liegt. Zumindest eine Kostprobe ist auch das in dieser Zeit von der Brauerei Grebbestads Bryggeri eigens gebraute Hummerbier wert – es ist als Hommage an das Schalentier gedacht und ist überall an der Westküste und in Göteborg erhältlich.

Westschweden aktiv erleben 
An der westschwedischen Küste gibt es mehrere tausend kleine Inseln, die einen Besuch lohnen. Von Marstrand im Süden bis hinauf auf die Koster-Inseln im Norden tummeln sich traditionelle Fischerdörfer, Klippenküsten, Naturreservate, Badebuchten, Picknickstellen, Fischrestaurants sowie viele Hotels und Ferienhäuser für jeden Geschmack. Viele der Inseln sind per Fähre direkt mit dem Festland verbunden. Während der Hauptsaison im Juli und August gibt es auch zwischen den Inseln regelmäßige Bootsverbindungen. Die größeren Inseln können Urlauber mit dem Auto über Brücken erreichen. Der westschwedische Schärengarten eignet sich daher ideal fürs Segeln und andere Wassersport- und Outdoor-Aktivitäten. In vielen Dörfern entlang der Küste werden beispielsweise Kajaks vermietet – in Grebbestad und auf den Inseln Marstrand und Orust gibt es auch feste Abfahrten für geführte Gruppenfahrten. Aber auch das Landesinnere hat seine besonderen Reize: So gilt die Wildnis der Provinz Dalsland als Mekka für Kajak- und Kanufahrer. Hier findet am 8. August 2009 eines der härtesten Kanurennen der Welt statt, der 55 Kilometer lange Dalsland Kanumarathon. Westschweden ist aber auch bei Fahrradfahrern sehr beliebt, denn landschaftlich reizvolle Strecken führen durch ländliche Gegenden, vorbei an Flüssen und Seen. Es werden spezielle Pakete für Radfahrer angeboten, beispielsweise rund um den See Vänern auf den Spuren von Carl von Linné oder entlang des Göta-Kanals. Mit weitgehend verkehrsarmen Landstraßen ist Westschweden ideal für Familien, Paare oder individuell Reisende auf zwei Rädern.

Göta Kanal – Klassiker mit immer neuen Erlebnissen
Der Göta-Kanal ist ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten und bildet mit seinen 190 Wasserkilometern eine attraktive Reiseroute durch Westschweden – oder weiter bis ganz nach Stockholm. Egal, ob bei einer Fahrt mit einem gecharterten Boot oder mit einem nostalgischen Dampfer, einer Fahrradtour, einem Spaziergang oder ein paar Schwimmzügen – der Kanal lässt sich von vielen Seiten erkunden. Der Göta Kanal ist ein Teil des zusammenhängenden Wasserweges zwischen Göteborg und Stockholm. Auf dem Weg von West nach Ost passieren Reisende zwei Meere, drei Kanäle, acht Seen und insgesamt 66 Schleusen sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Festung Karlsborg. Bei Lyrestad, rund um die Norrkvarn Schleusen, bietet ein Erlebnispark Abenteuer für die ganze Familie. Unter anderem lässt sich hier eine Miniaturausgabe des Göta-Kanals bestaunen. Im Sommer entführt das Freilufttheater zudem in die Zeit des Templerordens Arn Magnusson und des Kanal-Seemonsters, Baby Nessie.

PR Manager Deutschland:

Sabine Klautzsch

sabine.klautzsch@visitsweden.com

Tel.: 040 - 3255 1320

Michaelisstraße 22

20459 Hamburg

A part of the official gateway to Sweden