Sörmland

  • Inga Lindström films are recorded in Sörmland

Inga Lindström films are recorded in Sörmland

Die schwedische Provinz Sörmland hat sich in den vergangenen Jahren zunehmender Beliebtheit erfreut: Die Besucherzahlen steigen von Jahr zu Jahr an. Zum einen liegt das an der geografischen Nähe zur schwedischen Hauptstadt Stockholm und dem stetigen Ausbau des Flughafens Stockholm-Skavsta, der in der Nähe von Nyköping direkt in Sörmland liegt und mit immer mehr Flugverbindungen aus Deutschland und Europa von der Fluggesellschaft Ryanair angeflogen wird. Zum anderen hat die „Inga Lindström“-TV-Reihe Millionen deutschen Fernsehzuschauern die Region vielfach von ihrer besten Seite präsentiert und bei ihnen die Sehnsucht geweckt, diese schwedische Bilderbuchidylle selbst einmal zu erleben. Darüber hinaus gibt es in Sörmland ein vielfältiges Angebot für Geschichts- und Kulturinteressierte sowie für alle, die Aktivitäten in der Natur mögen. Die Nähe zu Stockholm bietet zudem eine ideale Kombination aus Großstadtprogramm und Kleinstadtidylle. 

Imposante Herrenhäuser inmitten unberührter Natur
Sörmland – sozusagen die Countryside von Stockholm – beginnt direkt südlich der schwedischen Hauptstadt und liegt zwischen der Ostsee und dem Binnensee Mälaren. Die Region steht synonym für historische Schlösser und Herrenhöfe, pittoreske Kleinstädte, ein umfassendes kulturelles Angebot und viel Gastfreundschaft. Mehr als 400 Schlösser und Herrenhäuser, von denen viele heute Museen, erstklassige Hotels oder Gourmetrestaurants beherbergen, prägen den besonderen Charakter der Region. Viele dieser zum Teil noch aus dem 17. Jahrhundert stammenden Gebäude werden auch als Veranstaltungsort für Konzerte, Weihnachtsmärkte und andere Ereignisse genutzt. Das bekannteste von ihnen ist Schloss Gripsholm in Mariefred – eines der zehn königlichen Schlösser in Schweden. Hier schrieb Kurt Tucholsky seinen berühmten Roman „Schloss Gripsholm“. Noch heute besuchen viele Touristen das Grab des Schriftstellers auf dem Kirchhof in Mariefred. Aber nicht nur Schriftsteller früherer Tage hat die Provinz Sörmland in ihren Bann gezogen: Inmitten der wunderschönen Landschaft mit Herrenhäusern, Seen und Meer sowie in den idyllischen Kleinstädten Sörmlands werden seit Jahren die beliebten TV-Filme der „Inga Lindström“-Reihe gedreht – Happy End garantiert. Eine Auswahl der schönsten sörmländischen Schlösser und Herrenhäuser lässt sich sehr gut bei einer Pkw-Rundreise (Länge ca. 145 km) von Eskilstuna über Strängnäs und Mariefred bis Gnesta besichtigen.  

Aktiv am und auf dem Wasser   
Die sörmländische Landschaft lädt geradezu ein zu einer aktiven Tagesgestaltung. Mit ihren mehr als 800 Seen und Wasserläufen stehen nicht zuletzt Wasseraktivitäten hoch im Kurs, z. B. kürzere oder lange Kanutouren. Speziell ausgearbeitete Routen mit festen Rastplätzen machen das Paddeln hier zum unbeschwerten Vergnügen und die notwendige Ausrüstung – von Kanu über Campingmatte bis Kochutensilien – kann vor Ort angemietet werden. Sehr beliebt ist auch das Paddeln mit dem Seekajak im unberührten Schärengarten. Dabei stehen sowohl Angebote für Individual- als auch Gruppenreisende zur Verfügung. Wer die sörmländische Natur lieber trockenen Fußes erkunden möchte, findet hier beste Bedingungen für Wanderer und Fahrradfahrer vor. Der Sörmlandsleden beispielsweise ist ein 1.000 km langer Fernwanderweg, der durch die sörmländische Kulturlandschaft führt – angefüllt mit interessanter Geschichte, tiefen Wäldern und glitzernden Seen. Entlang der Strecken gibt es Unterstände und Rastplätze mit Übernachtungsmöglichkeit. Manche Streckenabschnitte sind ab Stockholm auch mit der U-Bahn erreichbar. Ebenfalls eine fantastische Möglichkeit, Sörmland kennen zu lernen, ist eine Fahrradtour auf dem Näckrosleden (Seerosenpfad). Der etwa 700 km lange Fernfahrradweg ist in einzelne Etappen aufgeteilt und führt vorbei an Herrenhäusern, idyllischen Seen, landwirtschaftlichen Flächen, kleinen Wäldern, Dörfern und Städten. Weitere beliebte Outdoor-Aktivitäten in Sörmland sind Reiten, Angeln sowie Bootstouren im sörmländischen Schärengarten oder auf den Binnenseen Mälaren und Hjälmaren.

Winterliches Paradies für Schlittschuhläufer  
Sörmland ist auch im Winter ein interessantes Reiseziel, ob in Kombination mit einem Stockholm-Besuch oder einfach nur, um die winterliche Landschaft zu genießen. Vor allem Schlittschuhfahrer finden hier in der Regel im Januar und Februar gute Bedingungen für kurze und mehrtägige Touren auf dem Eis vor. Solche Touren können geführt oder – mit der entsprechenden Ausrüstung und Erfahrung – auf eigene Faust unternommen werden. Verschiedene Hotels bieten auch Wochenendpauschalen inklusive Übernachtung und dem Verleih von speziellen Touren-Schlittschuhen an. Wem es auf dem Eis zu unsicher ist, kann sich auch mit den Langlauf-Skiern in eine der zahlreichen Loipen der Region begeben, die verschneite Landschaft auf dem Pferderücken genießen oder einfach zu Fuß durch die Winterlandschaft wandern.

PR Manager Deutschland:

Sabine Klautzsch

sabine.klautzsch@visitsweden.com

Tel.: 040 - 3255 1320

Michaelisstraße 22

20459 Hamburg

A part of the official gateway to Sweden