GIBCA 2013 – Große Kunst in Göteborg

Vom 7. September bis 17. November 2013 findet in Göteborg die GIBCA 2013, die Gothenburg International Biennial for Contemporary Art, statt. Kunstinteressierte Schwedenurlauber sollten unbedingt einen Blick riskieren.

  • Röda Sten Art Centre in Gothenburg
  • Gothenburg harbour
  • Paddan passing the Grand Theater in Gothenburg

Röda Sten Art Centre in Gothenburg

Unter dem Titel „Play! Recapturing the Radical Imagination“ beschäftigt sich die GIBCA 2013 mit der Untersuchung und kritischen Auseinandersetzung der Begriffe des Spiels und der radikalen Imagination als zwei wichtige Bestandteile des künstlerischen und politischen Diskurs. Die vier Kuratoren Katerina Gregos, Claire Tancons, Joanna Warsza und Ragnar Kjartansson präsentieren in Zusammenarbeit mit Andjeas Ejiksson internationale zeitgenössische Kunst, die eine Vielzahl von Perspektiven und künstlerischen Strategien aufzeigt.

Die Unterschiedlichkeit der vertretenen Künstler sorgt dafür, dass die GIBCA zu einem offenen und dynamischen Treffpunkt für kreative Verspieltheit, soziales Experiment, Formen des Aktivismus, Fiktion und philosophische Überlegungen wird. Die Begriffe des Spiels und der radikalen Imagination werden dabei in ihrer Beziehung zueinander untersucht – unter ständiger Berücksichtigung der Veränderungen unserer Zeit.

Neue Bedingungen geben Anlass zu einer Reihe von Fragen wie:

• Was ist die transformative Kraft des Spiels?
• Wie beeinträchtigt oder hilft die Verspieltheit den Erscheinungsformen der radikalen Vorstellungskraft?
• Hat Demokratie noch eine Bedeutung?
• Haben wir den Mut die Art, wie wir leben, in Frage zu stellen, um uns eine andere Welt vorzustellen?

Die GIBCA ist Schwedens einzige internationale Kunstbiennale und sorgt seit 2001 alle zwei Jahre für großes Aufsehen in der Kunstszene. Das Event gilt als wichtige Plattform für eine umfassende internationale kulturelle Zusammenarbeit auf dem Gebiet der zeitgenössischen Kunst und fördert die Entwicklung und den Aufbau von Kooperationen und Netzwerken zwischen den teilnehmenden Künstlern und anderen Akteuren der Kunstszene. Mittlerweile, nach sechs erfolgreichen Biennalen, hat sich die GIBCA zu einem der größten Kunst-Events in Schweden gemausert. Sie genießt den Ruf, eine der international bedeutsamsten, jungen, aufregendsten Biennalen in Europa zu sein. Auch in diesem Jahr verspricht die GIBCA ihren Besuchern ein ganz besonderes Kunsterlebnis.

Künstler-Tipp: Olav Westphalen „The Politics of Play“

Olav Westphalen wurde 1963 in Hamburg geboren und lebt und arbeitet mittlerweile in Stockholm. Der Künstler, dessen Schaffen auf der GIBCA von Katerina Gegos kuratiert wird, ist dafür bekannt, in verschiedenen Disziplinen intellektuelle Kunst mit populärer Kultur kollidieren zu lassen. In der Ausstellung präsentiert Westphalen eine neue Serie von politischen Karikaturen. Diese basieren auf der Verwendung eines so genannten „Gag Masters“, einer Erfindung aus den 1930er Jahren. Bei diesem „Gag Master“ entstehen durch die Anordnung dreier konzentrischer Scheiben mit Wörtern tausend einzigartige Witze, die aktuelle politische Anliegen thematisieren.

Darf es noch etwas mehr sein?

Göteborg kann noch mehr Kultur! Neben der GIBCA als eines der kulturellen Highlights in Göteborg gibt es noch mehr zu sehen. Die Stadt ist ein Magnet für Kreative und Kulturschaffende. So gibt es zum Beispiel ein paar aufstrebende Jung-Designer, die sich mit ihren Modelabels in der Stadt niedergelassen haben, wie die Jeans-Label Dr. Denim und Nudie Jeans. Wer Mode nicht wörtlich genommen auf einem Haufen sehen will, sondern natürlich stilvoll präsentiert, sollte unbedingt einmal zur Fresh Fish, einem seit 2007 jährlich im Frühjahr stattfindenden Mode-Event, gehen. An drei Tagen präsentieren hier Schwedens talentierteste Designer Ihre Mode und wetteifern um die begehrten Fresh Fish Awards in den Kategorien Fashion und Schmuck/Accessoires.

Und Göteborg kann auch Film! Bei dem Filmfestival werden seit 1964 herausragende schwedische Filmprojekte ausgezeichnet. Verliehen werden rund 430 Awards in 19 Kategorien, die als Guldbaggen in Form eines buntschimmernden Goldkäfers daherkommen. Das Festival findet immer zu Beginn des Jahres statt.

Etwas auf die Ohren bekommen Sie seit Anfang September und noch den ganzen Winter hindurch bei dem Musical „La Cage aux Folles“ und beim Operndrama „Billy Budd“. Und apropos Oper: Hier gibt es noch einen echten Geheimtipp, nämlich die kostenlosen Foyer-Konzerte. Sie finden diesen Herbst an drei Samstagen statt – am 21. September, sowie am 5. und 26. Oktober. Mit Blick auf den Fluss kann man hier, in ungewöhnlicher Atmosphäre des Opernfoyers, ab 12:30 Uhr die Musiker und Sänger des Hauses treffen und Ihren Melodien lauschen.

Moderna Museet, Stockholm, art by Nils von Dardel

Schwedische Kunst

Sie können Carl Larsson nicht von Anders Zorn und Dan Wolgers nicht von Carl Reuterswärd unterscheiden? Dann sollten Sie Ihren Schwedenaufenthalt dazu nutzen, diese Wissenslücke  durch einen Museums- oder Galeriebesuch zu schließen, und sich deren Werke ansehen.

Fjällbacka in Bohuslän, West Sweden

Schwedische Kultur

Die Kleidung, die Sie tragen, die Musik, die Sie streamen, die Bücher, die Sie lesen, die Filme, die Sie ansehen, die Möbel die Sie kaufen. Die Chancen stehen gut, dass überall ein kleines Stück Schweden dabei ist.

The art museum in Gothenburg

Kultur in Göteborg

Göteborg – die zweite Stadt Schwedens? Aber bitteschön nicht, wenn es um Kultur, Musik, Livekonzerte, Festivals, Ausstellungen und Seminare geht. In Göteborg gibt es immer etwas, das einen Besuch wert ist. Und wie sieht es mit der Essenskultur aus? Göteborgs Restaurants glitzern im Schein ihrer Michelin-Sterne und anderer Auszeichnungen, außerdem ist die Stadt das Tor zu Schwedens fantastischer Westküste und deren berühmten, köstlichen Hummern und Austern.

View over Gothenburg and Museum of World Culture

Museen in Göteborg

Möchten Sie sich eine Wohnung anschauen, die ein Museum ist? Ein unterirdisches Luftfahrtsmuseum besuchen? Oder ein Museum für Fotografie, das den Namen der berühmtesten Kamera der Welt trägt? Kommen Sie nach Göteborg, um Museen anzusehen, die Kunst, Kultur, Geschichte, Autos, Kameras und vielem anderen mehr gewidmet sind.

Veranstaltungsorte
Die Biennale streckt sich über sieben Veranstaltungsorte im Großraum Göteborg:

Kunsthalle Röda sten
Göteborgs Kunsthalle und Hasselblads center
Lilla bommen (Hafen)
Stora teatern (Großes Theater)
Hauptbahnhof Göteborg
Stravaganza Mornington Hotel
Flughafen Göteborg - Landvetter

Werbung:

A part of the official gateway to Sweden